Kutscherglas.de
Wissenswertes über das kultige Bierglas

Kutscherglas Kwak

Ein Kutscherglas ist ein spezielles bauchiges Bierglas, das mit einem langen schmalen Hals nach oben geöffnet ist und in der Regel nicht von selber stehen kann, sondern in eine Holzvorrichtung eingehängt wird.

Entstanden ist es zu Napoleons Zeiten im belgischen Dendermonde (Ostflandern). Pouwel Kwak, der dortige Braumeister und Inhaber des Gasthauses „De Hoorn“, entwickelte dieses Glas extra für die Kutscher der dort anhaltenden Postkutschen.

Da es den Kutschern der Postkutschen nicht erlaubt war, die Kutsche zu verlassen, während die Passagiere in Gasthäusern pausierten, bewirteten die Wirte die Kutscher direkt an der Kutsche. Das von Kwak entwickelte Kutscherglas (auch Kwakglas) konnte an einer eigens dafür vorgesehenen Holzbefestigung direkt am Kutscherbock eingehängt werden, damit der Kutscher es griff- und trinkbereit hatte und die Hände trotzdem frei zum kutschieren hatte.

Diese Art der Bewirtung kann man durchaus auch als Anfänge der „DriveIn“-Bewirtung sehen.

Heutzutage ist diese Art von Gläsern natürlich nicht mehr notwendig. Es hat aber als Spaß- und Ambienteartikel für Kneipen und Partyräume durchaus eine Menge Anhänger gefunden, zumal das Trinken aus diesen Gläsern nicht so einfach ist und häufig zu lustigen Situationen führt. Sobald der Bierpegel im Glas beim Trinken den unteren bauchigen Teil erreicht, schwappt das Bier schnell nach vorne. Um ein Verschütten des Bieres ins Gesicht zu vermeiden, muß das Glas schnell aber sachte wieder gesenkt werden.

Detaillierte informationen findet man auf der Homepage der Brauerei Bosteels


Partnerseiten: Bier Online Magazin
Impressum Sie haben Interesse an der Domain kutscherglas.de? Dann melden Sie sich hier.